Zurück zu den Einträgen
05 Februar 2021

MedApp erzielt 2020 Rekordergebnisse

MedApp, ein an der NewConnect notiertes Technologieunternehmen, das innovative Lösungen für die bildgebende Diagnostik und digitale Medizin entwickelt, hat seine geschätzten Ergebnisse für das vergangene Jahr veröffentlicht. 2020 beliefen sich die Umsätze des Unternehmens auf 6 036 000 Zloty undsteigerten sich damit um 187 Prozent im Vergleich zu 2019 (3 226 000 Zloty). Darüber hinaus erzielte MedApp 2020 einen Reingewinn in Höhe von 2 070 000 Zloty, was ein Wachstum um 308 Prozent im Vergleich zu 2019 darstellt (673 000 Zloty). Das EBITDA belief sich 2020 auf 2 592 000 Zloty und war um 271 Prozent höher als 2019 (958 000 Zloty). Das Unternehmen erhielt damit die sehr starke Wachstumsdynamik seiner Finanzergebnisse aufrecht.

Das Unternehmen plant, seine Notierungen 2021 auf den Hauptmarkt der Warschauer Wertpapierbörse zu übertragen, um den Umfang seiner Tätigkeit weiter zu vergrößern, seine Finanzergebnisse stetig zu verbessern, gleichzeitig den Vertrieb seiner Produkte in Europa auszuweiten und sich auf die FDA-Zulassung in denUSA vorzubereiten.

-Das vergangene Jahr war für uns eine äußerst herausfordernde Zeit.Die Pandemie hat den gesamten medizinischen Sektor zu einer Beschleunigung der digitalen Transformation gezwungen. Als Reaktion auf die Bedürfnisse des Marktes haben wir unser Hauptaugenmerk darauf gelegt, Ärzte schnell mit fortschrittlichen Werkzeugen zur Unterstützung ihrer täglichen Arbeit auszustatten. Das Interesse an unseren Dienstleistungen im Bereich der digitalen Medizin, die das Monitoring des Gesundheitszustands der Patienten aus der Ferne ermöglichen, aber auch an unseren Lösungen zur Unterstützung der bildgebenden Diagnostik, die bei der Planung und Durchführung medizinischer Eingriffe im Bereich der Kardiologie, Onkologie oder Orthopädie helfen, wächst stetig–Krzysztof Mędrala, Vorstandsvorsitzender. -Es handelt sich jedoch um den bisher besten Zeitraum in der Geschichte des Unternehmens, und wir gehen mit noch mehr Energie in das neue Jahr, um diese Ergebnisse im Jahr 2021 und den Folgejahren stetig zu verbessern und unsere innovativen Produkte weiterzuentwickeln.An dieser Stelle möchte ich dem gesamten MedApp-Team für seinen bisherigen Einsatz bei der Entwicklung unseres Unternehmens danken–fügt er hinzu.

2020 hat das Unternehmen seinen Absatz im Inland erheblich gesteigert, und für dieses Jahr plant es, ihn weiter auf andere europäische Märkte auszuweiten. Im Januar dieses Jahres unterzeichnete MedApp einen Vertrag mit Insight Direct (UK) Ltd., das zur Gruppe Insight Enterprises, Inc. gehört –einem weltweit führenden Unternehmen, das moderne technologische Lösungen für den Medizinsektor anbietet. Im
Rahmen des Vertrags wird Insight Direct Ltd. CarnaLife Holo, die Technologie zur holografischen 3D-Bildgebung, die bei kardiologischen, onkologischen und orthopädischen Eingriffen eingesetzt wird, auf den Britischen Inseln vertreiben. Zusätzlich ist die Lösung SurgeonEye, die bei der Schulung von medizinischem Personal eingesetzt wird und auf einer ähnlichen Technologie zur 3D-Bildgebung basiert, Gegenstand des Vertrags. Insight Direct Ltd. wird diese Lösung öffentlichen Einrichtungen wie u.a. medizinischen Universitäten und pharmazeutischen Zentren auf dem Gebiet Großbritanniens anbieten.
-Wir beobachten, dass das Interesse an der von MedApp geschaffenen Technologie auch außerhalb Polens stetig wächst.Bereits heute werden unsere Innovationen bei chirurgischen Eingriffen in den renommiertesten Kliniken Europas eingesetzt, und die Zusammenarbeit mit Insight Direct (UK) Ltd. ist eine Antwort auf die steigende Nachfrage nach fortschrittlichen Technologien zur 3D-Bildgebung im medizinischen Bereich–Krzysztof Mędrala. -Wir freuen uns auf die anstehende Zusammenarbeit und sind überzeugt, dass sie eines der Elemente sein wird, das uns ein noch schnelleres Wachstum ermöglicht.Insight Enterprises, Inc. ist bereits auf 21 Märkten weltweit präsent, einschließlich in den USA. Unser Unternehmen bereitet sich momentan auf die FDA-Zulassung vor, mit dem Gedanken an den Eintritt in den amerikanischen Markt. Im Zusammenhang mit den Vorbereitungen auf die FDA-Zulassung erwägt das Unternehmen auch die Gründung einer Tochtergesellschaft in den Vereinigten Staaten.
Für 2021 plant MedApp darüber hinaus die Gründung einer Gesellschaft zur Entwicklung der Tätigkeit in den deutschsprachigen Ländern (DACH) –d.h. in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Ein weiteres wichtiges Ereignis, das MedApp 2021 erwartet, ist die Übertragung der Notierungen an den regulierten Markt der Warschauer Börse.
-Wir sind vom Erfolg dieses Angebots überzeugt, und wir planen, die Mittel aus der Emission in die Beschleunigung unserer Entwicklung zu investieren. Gleichzeitig erweitern wir schrittweise die Funktionalitäten unserer Produkte, um vor allem den Herausforderungen im Zusammenhang mit Zivilisationskrankheiten zu begegnen–fügt Krzysztof Mędrala hinzu. –Wir sind auch auf der Suche nach neuen Bereichen, ein Beispiel dafür ist die interaktive Anwendung SurgeonEye, die seit Dezember angeboten wird. Sie setzt dreidimensionale holografische Modelle für das Studium oder zur Durchführung didaktischer Lehrveranstaltungen ein. Damit machen wir erste Schritte im Bereich der Bildungstechnologie, die sich in den letzten Monaten aufgrund des Wandels von Lehrmodellen ähnlich wie die Medizintechnikbranche sehr intensiv entwickelt hat–fügt er hinzu.
MedApp erweitert darüber hinaus schrittweise seine Zusammenarbeit mit international führenden Unternehmen aus dem Technologie-und Medizinbereich wie Microsoft, GE Healthcare oder Johnson & Johnson und gewährleistet so seinen Kunden eine sichere Erfassung, Analyse und Visualisierung großer Datenmengen. Im Januar 2021 verlieh Microsoft dem Unternehmen den Status des Mixed Reality Partners (DMP), wodurch es offizieller Vertriebspartner von Geräten zur holografischen Visualisierung in gemischter Realität wurde –der HoloLens 2. MedApp hat darüber hinaus den Status des Silver Partners
im Mixed Reality Partner Program (MRPP) inne und bietet seinen Kunden die Cloud-Lösung Microsoft Azure.
-Die Beteiligung an einem weiteren Partnerprogramm von Microsoft ist für uns eine große Auszeichnung.Sie ist ein Beweis dafür, dass MedApp hochwertige Dienstleistungen erbringt. Die Ausweitung der Zusammenarbeit ist aus der Perspektive der Entwicklung von Vertriebskanälen von wesentlicher Bedeutung, und Programme wie das MRPP ermöglichen es uns, unsere Marketing-und Vertriebsmaßnahmen zu verstärken. Wir freuen uns, dass Microsoft uns weitere Möglichkeiten eröffnet. Wir expandieren in ausländische Märkte in der Branche der Medizintechnik, in der es extrem wichtig ist, sichere und skalierbare Lösungen einzusetzen, die auf der Partnerschaft mit einem so großen Global Player wie Microsoft basieren. 2021 nehmen wir parallel Gespräche mit Vertriebspartnern und weiteren Geschäftspartnern auf, die unsere Anwendungen in einer zunehmend digitalisierten Umgebung fürmedizinische Dienstleistungen nutzen, und zwar sowohl aus dem Bereich der digitalen Medizin als auch der holografischen 3D-Visualisierung. Wir setzen uns ehrgeizige Ziele und sind überzeugt, dass wir an der Spitze der Unternehmen stehen werden, die die Welt im Bereich des Gesundheitssektors verändern–Krzysztof Mędrala.

PDF herunterladen

herunterladen

Weitere informationen Siehe ähnliche Einträge: