Zurück zu den Einträgen
20 Januar 2021

MedApp schließt einen Versicherungsvertrag mit der Chubb European Group SE ab -damit beginnt die Expansion in neue ausländische Märkte

MedApp hat vor Kurzem für seine Tätigkeiten im Bereich der IT-Technologien für die medizinische Betreuung einen Versicherungsvertrag mit der polnischen Unternehmenseinheit der Chubb European Group SE Europäischen Gesellschaft abgeschlossen. Für das Unternehmen, das innovative Technologien für die neueste digitale Medizin und zur holografischen 3D-Bildgebung entwickelt, die u.a. bei kardiologischen, onkologischen und orthopädischen (CarnaLife Holo) Eingriffen sowie in der Ausbildung von medizinischem Personal (SurgeonEye) eingesetzt werden, ist dies ein großer Schritt in seiner Expansion in ausländische Märkte.

-Bei MedAppsetzen wir neue Standards in der Diagnostik, Kardiologie, Onkologie, Orthopädie oder der Ausbildung von Ärzten. Bereits heute wird CarnaLife Holo, die Plattform zur dreidimensionalen, holografischen Visualisierung von medizinischen Daten, bei chirurgischen Eingriffen in den renommiertesten Kliniken eingesetzt, und die Nachfrage nach unseren Technologien steigt auch außerhalb Polens–Krzysztof Mędrala, Vorstandsvorsitzender von MedApp. -Der Versicherungsvertrag, den MedApp abgeschlossen hat, wird unsere Gespräche mit Vertriebspartnern erleichtern. In der Medizintechnikbranche werden Glaubwürdigkeit und Sicherheit geschätzt, und wir bieten diese auf höchstem Niveau. Aus diesem Grund haben wir den Marktführer der Versicherungsbranche, Chubb European Group SE, zu einer Zusammenarbeit eingeladen.

Im Rahmen des gerade unterschriebenen Versicherungsvertrags wurde die Tätigkeit im Bereich der IT-Technologien in der medizinischen Betreuung versichert. Der Gegenstand und der Umfang des Vertrags umfasst: die Haftung für Produkte und Dienstleistungen, für andere Schäden als Personen-und Sachschäden sowie für Mängel an Produkten und Dienstleistungen sowie Durchführungsmängel, ebenso die Haftung des Arbeitgebers für Folgen von Arbeitsunfällen und eine allgemeine Haftpflichtversicherung.

Die Garantiesumme beträgt 1 000 000 GBP pro Schadensereignis und für alle Schadensereignisse während der Versicherungslaufzeit; und für die Haftung des Arbeitgebers für Folgen von Arbeitsunfällen 5 000 000 GBP pro Schadensereignis und für alle Schadensereignisse während der Versicherungslaufzeit. Das Gesamtlimit der Police beträgt 5 000 000 GBP pro Schadensereignis und für alle Schadensereignisse während der Versicherungslaufzeit.

Der territoriale Umfang des abgeschlossenen Vertrags umfasst alle Länder der Welt mit Ausnahme des Irans, Iraks, Syriens, der Demokratischen Volksrepublik Korea, des Sudans, der Krim, Venezuelas sowie der
USA und Kanada. Das Unternehmen sieht jedoch die Möglichkeit, den Versicherungsumfang auf die beiden letztgenannten Länder auszuweiten, sobald es seine FDA-Zulassung erhält, auf die es sich gerade vorbereitet.

PDF herunterladen

herunterladen

Weitere informationen Siehe ähnliche Einträge: