Zurück zu den Einträgen
18 Januar 2021

MedApp weitet seine Kooperation mit Microsoft aus

MedApp weitet seine Kooperation mit dem Unternehmen Microsoft aus. Vor Kurzem verlieh der Tech-Gigant dem Unternehmen den Status des Mixed Reality DMP, wodurch es offizieller Vertriebspartner von Geräten zur holografischen Visualisierung in gemischter Realität wurde –der HoloLens 2. MedApp hat bereits den Status des Silver Partners im Mixed Reality Partner Program (MRPP) inne und bietet seinen Kunden die Cloud-Lösung Microsoft Azure.

-Die Beteiligung an einem weiteren Partnerprogramm von Microsoft ist für uns eine große Auszeichnung. Sie ist ein Beweis dafür, dass MedApp hochwertige Dienstleistungen erbringt. Die Ausweitung der Zusammenarbeit ist aus der Perspektive der Entwicklung von Vertriebskanälen von wesentlicher Bedeutung, und Programme wie das MRPP (Mixed Reality Partner Program), in dem wir den Status des Silver Partners innehaben, ermöglichen es uns, unsere Marketing-und Vertriebsmaßnahmen zu verstärken. Wir freuen uns, dass Microsoft unsere bisherige Zusammenarbeit schätzt und uns weitere Möglichkeiten eröffnet. Wir expandieren in ausländische Märkte und in der Branche der Medizintechnik ist es in einem internationalen Umfeld extrem wichtig, sichere und skalierbare Lösungen einzusetzen –und die weltweit verfügbaren Microsoft-Dienste gewährleisten dies. Wir wollen uns aktiv alle Vorteile zunutze machen, die die Partnerschaft mit einem so großen Global Player mit sich bringt–Krzysztof Mędrala, CEO MedApp S.A.

Das Mixed Reality DMP (Distributor –Managed Partner) Programm bietet seinen Teilnehmern eine Reihe von Vorteilen. Unter anderem haben Microsoft-Partner die Möglichkeit, eine neue Einkommensquelle aus dem Verkauf ihrer Lösungen zusammen mit der HoloLens 2 zu erschließen. MedApp wird als Teilnehmer des Programms innovative Lösungen zur holografischen Visualisierung in gemischter Realität in Kombination mit seiner proprietären Software CarnaLife Holo und SurgeonEye zu Vorzugsbedingungen vertreiben können.

CarnaLife Holo ist eine innovative Technologie zur dreidimensionalen Visualisierung von bildgebenden diagnostischen Daten, die die Planung und Durchführung von medizinischen Eingriffen u.a. im Bereich der Kardiologie, interventionellen Radiologie, Onkologie oder Orthopädie unterstützt. Die Technologie wird darüber hinaus in dem Produkt SurgeonEye eingesetzt, das eine dreidimensionale Visualisierung von bildgebenden anatomischen und pathomorphologischen Daten in der Ausbildung von Chirurgen und anderem medizinischen Personal ermöglicht. Die MedApp-Kunden werden den vollen technischen Support von dem US-amerikanischen Giganten erhalten.

Am 7. Januar dieses Jahres erhielt MedApp darüber hinaus den Status des Silver Partners im MRPP (Mixed Reality Partner Program). Dies ermöglicht es dem Unternehmen, sich an von Microsoft organisierten Marketing-und Vertriebsmaßnahmen zu beteiligen und somit auch seine Produkte und innovativen technologischen Lösungen Geschäfts-und Vertriebspartnern des US-amerikanischen Giganten aus ausländischen Märkten vorzustellen.

-Trotz der Einschränkungen aufgrund der Covid-Pandemie sehen wir auch bei ausländischen Kunden ein schnell wachsendes Interesse an unseren Lösungen. Die Möglichkeit, das Wissen und die Kontakte zu nutzen, die uns Microsoft bietet, ist für uns eine große Unterstützung, insbesondere im Kontext der Validierung der Nützlichkeit unserer Lösungen in den Augen der anspruchsvollen ausländischen Kunden. Aufgrund des schnell wachsenden Interesses an unseren Produkten im Ausland planen wir für 2021 die Gründung einer Tochtergesellschaft zur Betreuung der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz). Darüber hinaus haben die Aktionäre auch der Gründung einer Tochtergesellschaft in den Vereinigten Staaten zugestimmt. Die Arbeiten zur Gründung dieser Gesellschaft stehen im Zusammenhang mit der Vorbereitung des FDA-Zulassungsprozesses für MedApp, und folglich mit der Möglichkeit, unsere Lösungen auf einem der technologisch fortschrittlichsten Märkte der Welt, den Vereinigten Staaten, anzubieten–fügt Krzysztof Mędrala, CEO MedApp S.A., hinzu.

MedApp bietet seinen Kunden auch die Nutzung der Microsoft Azure Cloud, einer Plattform, die auf dem PaaS-Modell (Platform as a Service) basiert. Sie bietet Lösungen, die die Verarbeitung großer medizinischer Datenmengen durch die firmeneigenen Technologien sowie ihre sichere Verarbeitung und Speicherung ermöglicht. Diese Lösung wird in Kooperation mit dem Unternehmen TechData angeboten.

PDF herunterladen

herunterladen

Weitere informationen Siehe ähnliche Einträge: